01.01.2016

Wussten Sie eigentlich schon.. warum Füße am Tag über 1 cm „wachsen“?

Foto

Auf großem Fuß leben zu können ist nicht nur eine Frage des Kontostandes, sondern auch der Tageszeit! Der Fuß ist anatomisch wie drei Gewölbe konstruiert. Wir kennen alle unser Gewölbe auf der Innenseite des Fußes, wir haben aber auch eins auf der Außenseite. Auch im Vorfußbereich zeigt sich am unbelasteten Fuß manchmal die Wölbung zwischen Klein- und Großzehenballen.

Diese Gewölbe sind über Muskeln, Sehnen und Bänder verspannt und dienen uns als Stoßdämpfer. Sie sind bei jedem Menschen etwas unterschiedlich ausgeprägt, was Sie gut erkennen können, wenn Sie im Bad einen nassen Fußabdruck hinterlassen. Das gibt nicht nur Ärger mit der Gattin, sondern auch einen Eindruck über den Zustand der eigenen Fußgewölbe. Werden nun unsere Stoßdämpfer über längere Zeit beansprucht, ermüden sie, die Gewölbestrukturen flachen weiter ab und die Füße werden länger und breiter. Deshalb sind die Füße am Morgen kleiner als am Abend.

Die Füße können im Laufe des Tages also „wachsen“ und zwar über 1 cm in der Länge und über 5 mm in der Breite. Kein Wunder also, dass der schöne und bequeme Schuh vom Samstagmorgen-Einkauf am Abend auf der Stehparty zur Qual wird. Aschenputtel lässt grüßen.

Ein ähnliches Wachstum erfährt der Fuß auch im Laufe des Lebens. Der gut trainierte Fuß hält seine Stoßdämpfer in „Form“. Nimmt der Trainingszustand ab, werden die Stoßdämpfer weich und der Fuß wächst um bis zu zwei Schuhgrößen. Also genaugenommen ist es kein Altersbedingtes Wachstum, sondern abhängig vom Trainingszustand unsere Muskeln, Sehnen und Bändern. Die kann man wiederum sein Leben lang trainieren.

In diesem Sinne.. wir haben es selber in der Hand wie gut es unseren Füßen geht und welche Schuhgröße wir künftig tragen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter ...

molibso GmbH
Drosselweg 7
40764 Langenfeld

Tel: +49 2173 9404739
info@molibso.de